Speisesaal

Wir bieten eine exzellente Gastronomie vereint in einem 5-Gaenge-Menü, vortrefflich serviert in einem geräumigen Speisesaal, bedacht dekoriert in Eleganz ausgewählter Stücke kulinarischer Kunst und mit Anmut für künstlerische Objekte.

Ver a pantalla completa     

Menü

Ein Menü im Einklang von Aromen, Geschmäckern und Texturen kombiniert aus einheimischer und internationaler Küche. Einige sinnbildliche Gerichte:

Häusliche Gastronomie

logoDer gastronomische Stil von Xinia ist geboren aus einer familiären Gegebenheit. Als junge Frau, die noch nicht ihre kulinarische Kunst entwickelt hatte, heiratete sie Peter Lauterbach, der in Deutschland geboren ist und dessen Mutter eine exzellente Köchin war. Sehr verliebt, wünschte sich Peter eine zufriedene Ehefrau und Xinia wollte ebenfalls das Beste für ihn und seine Mutter in deren europäischen Kochkünsten übertreffen. In dieser Form gab sie sich die grösste Muehe und tischte ihrem Mann die leckersten Gerichte auf umgeben von Romantik und liebevollen Details und so machte sie weiter und lernte und bereicherte sich durch Präsentatioen, die sie auch bald mit Freunden und Besuchern teilte.Somit wurde sie mit ihren persönlichen Kreationen zu einer Schlemmerköchin, ohne jemals professionell gelernt zu haben, allein durch ihre Liebe zu Peter.

Ambiente, Dekoration und Kunst

logoXinia und Peter sind zwei Artisten: Sie durch ihre Vorliebe für Kunst, Dekoration und das Kultivieren zierender Pflanzen mit Bevorzugung von Orchideen, von denen sie eine grosszügige Auswahl besitzt und die das bescheidene Ambiente der Pension durch ihre exquisite Schönheit erstrahlen lässt. Ihr Geschmack für Kunst hat sich im Laufe der Zeit entwickelt, in der sie die Pension und das Ambiente mit liebevoll ausgewählten Stücken und Möbeln dekoriert hat, angefertigt von Künstlern und Manufakturen aus lokalen, sowie aus anderen Bereichen des Bundesstaates Mérida und des Landes Venezuela und ebenfalls aus anderen Ländern. Somit weitete sich die bescheidene, jedoch hervorragende, Kollektion mehr und mehr aus und vereint sich mit der Schönheit des Grün der Gärten zu einer kleinen häuslichen Galerie. Und Peter als Musiker verbreitet mit seinem Gesang, der Gitarre und der Mundharmonika eine Wonne und Wolllust für die Gäste und Besucher.

Familiärer Tourismus

logoXinia und Peter arbeiten mit ihrer speziellen Küche, die sich dem Anlass oder dem Domizil anpasst. Als ihre zwei Kinder in andere Länder zogen um zu arbeiten und zu studieren, begannen sie die freien Zimmer an Besucher zu vermieten, die auf der Suche nach einer familiären und intimeren Unterkunft waren. Später vergrösserten Xinia und Peter das Haus mit einem weiteren Zimmer und konnten mehr Personen unterbringen. Auf diesem Weg tauchte die Möglichkeit auf, eigene Räumlichkeiten mit mehr Platz für weitere Gäste zu erlangen, die sich heute unter folgender Adresse befinden: La Mucuy Baja, nahe dem Dorf Tabay, am Fuss der höchsten Berge Venezuelas in der Sierra Nevada. Die beiden konstruierten demnach diesen wundervollen und stillen Ort, am Anfang mit zwei Chalets und einem gemütlichen Speisesaal.